Die AH Evangelische Abhängigen-Hilfe Brandenburg/Havel e.V. besteht seit 1992 als gemeinnütziger Verein. Sie ist Mitglied im Diakonischen Werk und anerkannter Träger der Jugend-, Sucht- und Wohnungslosenhilfe. Die Arbeit der AH ist hervorgegangen aus einer Selbsthilfearbeit unter Alkoholikern, die 1981 durch die evangelisch-freikirchliche Gemeinde Domlinden 29 begonnen wurde. Die Arbeit wird nach Strukturen anerkannter Sozialarbeit und vom Grundgedanken des sozialdiakonischen Auftrages des Trägers geleistet.

Die AH unterhält verschiedene Einrichtungen in der Stadt Brandenburg, um Beratung und Hilfe bei Sucht- und Drogenproblemen, Arbeitslosigkeit und Wohnungslosigkeit anzubieten. Ein Schwerpunkt ist dabei auch die Präventions- und Multiplikatorenarbeit.

Wir bieten Beratung und Orientierung, offene Türen und Herzen für Menschen, die selbst oder als Angehöriger von einer Suchtproblematik oder von seelischer, sozialer und körperlicher Not betroffen sind.

Wir geben Kindern und Jugendlichen mit kreativen Angeboten Gelegenheit, ihre Persönlichkeit positiv zu entwickeln, um so einer möglichen Suchtentwicklung vorzubeugen.

Wir helfen zu einer Lebensführung, die einen maßvollen Umgang mit Suchtmitteln ermöglicht bzw. laden dazu ein das Leben suchtmittelfrei zu genießen und geben Hilfestellung für eine zufriedene Abstinenz.

Wir bieten sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten und Tätigkeiten, um praktische und handfeste Hilfen zur Strukturierung des Alltags zu leisten.

Gerne möchten wir den Menschen in unserem Umfeld AH-Erlebnisse ermöglichen, die das Leben neu entdecken lassen.

Shatten