MPU-Beratung

MPU-Beratung

Mein Führerschein ist in Gefahr - was tun?

 

Vorbereitung auf die MPU bei

  • Fahrten unter Alkohol oder Drogen
  • Verkehrsdelikten und Punkteauffälligkeiten

 

Nutzen Sie die Sperrfrist! Unser Kurs für (suchtmittel-) auffällige Verkehrsteilnehmer informiert und berät Sie

  • über Inhalt und Ablauf der MPU
  • welche Voraussetzungen Sie zur Neuerteilung des Führerscheins erfüllen müssen
  • welche Erwartungen Gutachter an Sie haben
  • zu allen Fragen zum Thema Alkohol, Drogen und bei Verkehrsdelikten
  • zu Notwendigkeit von Abstinenznachweisen Aufbau des Kurses
  • kostenloses Vorgespräch
  • Durchführung von einem Diplom Psychologen mit langjähriger MPU-Erfahrung
  • 1 Kurstag (max. 8 - 10 Personen) sowie individuelle Einzelberatungen (3 - 12 Stunden)
  • aussagekräftige Teilnehmerbescheinigung
     

Ziel des Kurses ist es

  • Hintergründe für den Konsum von Alkohol/Drogen oder anderen Verkehrsdelikten aufzuarbeiten
  • Einstellungen und Gewohnheiten zu überprüfen und ggf. zu verändern
  • Ihnen bei Wiedererlangen bzw. Erhalt des Führerscheins zu helfen

Kontakt

AH e.V. - MPU-Beratung
Rathenower Str. 2-3
14770 Brandenburg an der Havel

Dipl. Psych. Hanno Stapperfenne
Telefon: (0 33 81) 21 21 46 / 22 60 24
Herr Behring
Telefon: (0 33 81) 20 99 800
Fax: (0 33 81) 52 49 56
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karte Geschäftsstelle